Pressemitteilung vom 31.03.2016

Karlsruhe - Die seit 2009 im Karlsruher Schlossgarten stattfindende Veranstaltung "Feuerzauber - Der Wettstreit der Pyrotechniker" setzt in diesem Jahr aus.

Für viele ist er ein Pflichttermin im Veranstaltungssommer: Beim Feuerzauber treten drei renommierte Pyrotechniker gegeneinander an und demonstrierten ihre Fertigkeiten in der Kunst der Feuerwerkerei. Wer am Ende des Wettstreits um das schönste musiksynchrone Feuerwerk als Sieger nach Hause geht, bestimmt das Publikum. Neben den beeindruckenden Feuerwerken lockt ein feuriges und musikalisches Rahmenprogramm jährlich zwischen sechs und achttausend Besucher in den festlich beleuchteten Schlossgarten.

Nachdem die Veranstaltung im vergangenen Jahr bereits wegen des Karlsruher Städtegeburtstages aussetzen musste, gab der Veranstalter Optima Events aus Herten nun das erneute Aussetzen der Veranstaltung in diesem Jahr bekannt. "Wir finden es sehr schade, dass wir auch in diesem Jahr nicht den Feuerzauber in Karlsruhe stattfinden lassen können", sagt Geschäftsführer Florian Eising im Interview.

Grund des Aussetzens seien neue Vermietbedingungen des Schlossgartens, die die Abteilung Vermögen und Bau des Landes Baden-Württemberg neu eingeführt habe. So dürfe der Park erst ab 21 Uhr für Veranstaltungen geschlossen werden, während die Abendveranstaltung Feuerzauber bereits um 17 Uhr beginnt. Die Suche nach einer Ersatzlocation blieb leider ergebnislos: "Der Schlossgarten ist nicht nur von seinem einmaligen Flair, sondern auch von seinen natürlichen Begebenheiten her ideal. Eine geeignete Ersatz-Location konnten wir im mittleren Umfeld trotz intensiver Recherche leider nicht finden."

Bereits gegen Ende des vergangenen Jahres erhielt der Veranstalter zahlreiche Anfragen zum Stand der Veranstaltung: "Die Besucher waren irritiert, wie es nach der Pause im Jahr 2015 weitergeht. Wir haben auf eine Fortführung in 2016 vertröstet und seitdem eine hohe dreistellige Zahl an Publikumsanfragen erhalten", so Eising. "Dass die Veranstaltung in diesem Jahr auch nicht stattfinden kann, ist daher besonders schade. Wir bleiben aber in Gesprächen mit dem Vermieter und sind zuversichtlich, im kommenden Jahr 2017 wieder den Himmel über Karlsruhe zur Bühne der Pyrotechniker zu machen!"